file:///Users/office/Downloads/google8bf4c7fb09c706fd.html

30% mehr Umsatz bei 30% mehr Freizeit


30% mehr Freizeit und gleichzeitig

30% mehr Umsatz ... wie klingt das für Dich?

„Ha, das ist ein Werbeschmäh,

sowas gibt´s nicht, das wäre ja

zu schön um wahr zu sein!“

„Ich bin kein Trottel, sowas

glaube ich einfach nicht!“

So hätte ich gedacht vor

knapp 3 Jahren.

Die Zauberformel für das lautet:

Automatisiertes Kunden-Management

Hier kommt die 100Tausend Euro

Quizfrage für Dich:

Stelle Dir mal vor, Du lernst eine

neue, tolle Frau kennen:

Du hast ein tolles Date und ihre

Telefonnummer. Und Du weißt:

Sie liebt Hunde.

So.

Jetzt steckt Dir ein Kumpel die Info,

dass da auch noch ein anderer Kerl

bei ihr dran ist. Er sieht zwar ein

bisschen schlechter aus als Du,

hat aber sonst ähnliche Fähigkeiten.

Wen wird sie wohl eher

für ein 2.Date wählen:

Variante A: den, der sie nicht anruft?

Variante B: den, der sie anruft, sie

zum Lachen bringt, ihr interessante

Stories erzählt und sie dann zu einer

Hundeausstellung samt Welpenshow

einlädt – was denkst Du?

Ok, in diesem Beispiel ist es klar.

Aber bei unseren Kunden entscheiden

wir uns oft für Variante A – den „Loser“:

„Zuwenig Zeit, kein Interesse, keinen

Bock auf Nachfassen oder einfach

Angst vor dem Nein, der Ablehnung."

„Man will ja die Kunden nicht bedrängen!“

Bullshit!

Denke mal an Dich:

Bei wem kaufst Du selbst?

Beim ersten besten oder lieber bei

dem, den Du kennst und wo Du

eine Beziehung hast, basierend auf

Vertrauen und Respekt?

Du willst jemanden, der sich

für Dich und Deine Bedürfnisse

interessiert, der Dir gute Fragen

stellt und Dein Problem erkennt

und es schnell und gut löst, richtig?

Bingo.

Warum erzähle ich Dir das:

Du hast ja täglich mit Kunden zu tun.

Viele davon sind Neukunden.

Und vermutlich stellen diese

Interessenten zu Beginn immer

die gleichen Fragen:

„Wir brauchen ein Grab“

„Wir brauchen eine Schrift“

„Die Friedhofsverwaltung hat

uns angeschrieben, dass unser

Grabstein wackelt“

„Wir wollen unser Grab renovieren“

Du hast sicher im Laufe der Zeit

ein Standard-Verkaufsgespräch

entwickelt, wie Du am schnellsten

abklärst, was der Kunde braucht und

wie Du ihm am besten helfen kannst.

Und ob er überhaupt ein Kunde

sein kann für Dich, stimmt´s?

Solche Verkaufsgespräche kosten

viel Zeit und sind anstrengend.

Und dann sagen die Leute am Ende

Deiner Präsentation:

„Danke, wir melden uns!“

Und Du denkst Dir schon jetzt:

„Die fragen jetzt den nächsten

Steinmetz und kommen vielleicht

nie wieder, weil der das um

3 Euro billiger macht.“

kann das ziemlich frustrierend sein,

stimmt´s?

So.

Jetzt wird´s spannend und ich bitte

um Deine volle Aufmerksamkeit.

Nimm Dir einen Kaffee und stelle

Dir mal folgendes vor:

Du hast einen neuen Assistenten.

Einen, der Dir diese Erstgespräche

abnimmt, absolut professionell.

Und extrem zuverlässig.

Und der das genauso gut macht

wie Du selbst oder sogar besser?

Ich weiß, das ist nicht möglich ;-)

Ein Klon von Dir selbst, der für

Dich die immer gleichen Fragen

Deiner Kunden im Vorfeld beantwortet?

Der immer freundlich und gut gelaunt ist?

Der weiter dran bleibt und auch im

Anschluss an das Gespräch den Kontakt

mit dem Interessenten nicht abreißen lässt.

(Viele von uns fassen ja nicht mal

nach und verpassen so die Chance,

den Kunden für sich zu gewinnen,

ich mache diesen Fehler heute noch

manchmal und ärgere mich.

Keine Zeit zum Nachfassen!“

„Wenn er was will, meldet er sich schon!“

Du kennst diese Ausreden.

Denke mal an Deinen Jahresumsatz.

Jetzt rechne davon 30%.

Bingo.

Das ist die Kohle, die Du verlierst,

wenn Du nicht nachfasst.

Wie viel ist das bei Dir?

Ein Kleinwagen?

Oder eine Luxuslimousine?

Das darf doch nicht wahr sein!

Also Dein neuer Assistent:

Stelle Dir vor, da ist jemand in

Deiner Firma tätig für Dich,

der auf spannende und informative

Weise eine Beziehung zu dem

Interessenten und seine Bedürfnisse

aufbaut und ihn weiter mit wichtigen

Informationen versorgt?

Ohne, dass Du ihn in den Allerwertesten

treten musst, ganz von alleine.

Und der so lange dranbleibt, bis der

Interessent Vertrauen gewinnt und

bereit ist, das Geschäft mit Dir

abzuschließen, weil er schon eine

Beziehung mit Dir hat und Dich kennt?

Eine Beziehung basierend auf

Vertrauen und Respekt.

Gibt es ein stärkeres Verkaufsargument?

Ich kenne keines.

Und dieser Assistent ist auch noch

fleißig, extrem fleißig sogar:

Und zwar 24 Stunden, 7 Tage

pro Woche, ja, auch am Wochenende.

Auch dann, wenn Du im Bett liegst

am Wochenende oder während Du

Deinem Hobby nachgehst.

Angenommen, ich würde Dir so

einen Assistenten verschaffen.

Und zwar mit Erfolgs-Garantie.

Und mit Geld-zurück-Garantie.

Und wenn ich Dir sage, dass

er sich in spätestens 6 Monaten

zu 100% amortisiert hat?

Oder im Idealfall schon in 3 Monaten?

Und es gibt keinen Krankenstand.

Keine Mitarbeiterprobleme.

Keine Untreue.

Was wäre Dir das wert?

In meinem nächsten Blog verrate

ich Dir, wie das auch für Dich

möglich ist und zeige Dir, wie

Du einen solchen Assistenten

in Dein Unternehmen holst.

Verpasse nicht meinen nächsten

Blogartikel, er hat die Überschrift:

Dein perfekter Assistent

Bis bald,

Dein „30% mehr Freizeit“ Andreas

Neueste Artikel
Archiv

Mittlböck Natursteine 
Ing. Andreas Mittlböck
Walfischgasse 6/2/15, 1010 Wien

E-Mail: office@mittlboeck-natursteine.at
Telefon: +43 676 88 72 72 54
Fax: 0810 955 410 4508

  • Facebook Andreas Mittlböck
  • YouTube Mittlböck Natursteine

©2023 Mittlböck Natursteine, Ing. Andreas Mittlböck

 |

 |

 |

 |