file:///Users/office/Downloads/google8bf4c7fb09c706fd.html

Alte, unsichere E-Mail Adressen


Dieser Beitrag ist nur für Dich, wenn Du noch eine alte

.aon oder

.gmx oder

.speed oder eine andere Gratis-Adresse für Deine geschäftlichen E-Mails verwendest.

Wenn Du schon eine eigene "info@deinedomain.at" verwendest, brauchst Du nicht weiterlesen.

Neulich habe ich eine E-Mail von einem Steinmetz-Kunden bekommen,

in der er mitteilt, dass seine "neue" (wir haben Ende 2018!) E-Mail Adresse steinmetz-xxx (sein Name) @aon.at lautet.

Nun, es gibt 4 massive Gründe, warum Du keine solche E-Mail Adresse wie .aon oder .gmx oder .chello oder .speed oder .gmail oder dergleichen mehr verwenden solltest:

1. es wirkt extrem unprofessionell (ein "echtes" Unternehmen hat eine eigene E-Mail-Adresse)

2. diese Massen-Gratis-E-Mail-Anbieter sind häufig Ziele von Angreifern und damit unsicher

3. diese E-Mails sind nicht verschlüsselt und damit ebenfalls unsicher

4. Du bekommst wichtige E-Mails von Kunden oder Lieferanten nicht, weil die im Spam landen (diese Anbieter wie GMX haben extrem strenge SPAM-Filter, Großbuchstaben im Betreff genügen und Deine E-Mail landet im Mistkübel)

5. es macht einfach keinen Sinn

6. es kostet nicht mal Geld (wenn Du schon eine Webseite und einen Provider hast)

Falls Du Dir jetzt denkst: "Ich habe meine alte Adresse schon ewig und alle kennen die!"

Oder: "Bei einer neuen E-Mail Adresse sind dann alle meine Mails weg"

Oder: "Ich kenne mich nicht aus und habe keine Lust, es funktioniert ja eh noch"

kann ich Dich verstehen, aber die Ängste sind unbegründet:

Du behältst selbstverständlich Deine alten E-Mails und auch Deine alte Adresse, aber verwendest ab sofort für neue E-Mails nur mehr Deine eigene, persönliche, sichere Verbindung.

Dass machst Du solange, bis Deine Kunden und Lieferanten die neue E-Mail gespeichert haben.

In der Zwischenzeit richtest Du eine Weiterleitung ein bei Deinem alten Provider, sodass alle Deine alten .aon.at E-Mails an Deine neue Adresse weitergeleitet werden und Du ab sofort alle Deine Mails automatisch in Deinem neuen E-Mail Account findest.

Und wenn Du dann auf "Antworten" oder "Weiterleiten" klickst, erscheint als Absender immer schon Deine neue E-Mail Adresse.

Die Wahrheit ist die:

Eine eigene E-Mail Adresse, also zB. info@dein-name.at ist heute unerlässlich:

Erstens sieht das besser aus - eben wie bei einem seriösen Unternehmen.

Zweitens machst Du damit Werbung für Dein eigenes Unternehmen und nicht für die Telekom.

Drittens ist das sicher und verschlüsselt.

Eine eigene Domain solltest Du sowieso haben.

Eine Domain ist Deine persönliche Adresse im Internet unter der Du gefunden wirst.

So Du eine hast Du vermutlich schon.

Sowas heisst zB. www.mittlboeck-natursteine.at und kostet Dich je nach Paket zwischen 3,- und 12, Euro im Monat.

Und damit kannst Du gleich mehrere Empfänger in Deinem Unternehmen einrichten:

info@deinedomain.at für Informationen, technik@deinedomain.at für technische Fragen, office oder verkauf@deinedomain.at - naja, Du weißt.

Das wirkt sauber und seriös und Du sparst Dir, jede E-Mail erst lesen und einordnen zu müssen.

Und Du verhinderst, dass Du eine wichtige E-Mail übersiehst oder irrtümlich löschst.

Ich bin Dir gerne bei der Einrichtung einer solchen Domain samt E-Mail-Postfach behilflich.

Die Einrichtung kostet einmalig 39,90 und die Domain und das Postfach je nach Domain ca. 9,90 im Monat.

Die kannst Du dann auch auf Deinem Handy abrufen, lesen, beantworten oder löschen.

Einfacher geht´s nicht.

Rufe mich einfach an oder schreibe mir ein Mail an office@mittlboeck-marketing.com

Bis bald Dein Andreas Mittlböck

Neueste Artikel
Archiv

Mittlböck Natursteine 
Ing. Andreas Mittlböck
Walfischgasse 6/2/15, 1010 Wien

E-Mail: office@mittlboeck-natursteine.at
Telefon: +43 676 88 72 72 54
Fax: 0810 955 410 4508

  • Facebook Andreas Mittlböck
  • YouTube Mittlböck Natursteine

©2023 Mittlböck Natursteine, Ing. Andreas Mittlböck

 |

 |

 |

 |